Sandbox:E20

Aus UTDX-Wiki
Version vom 1. September 2021, 07:25 Uhr von TiNG (Diskussion | Beiträge) (TiNG verschob die Seite Playground:E20 nach Sandbox:E20, ohne dabei eine Weiterleitung anzulegen)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Baustelle neu.jpg Dies ist eine Sandbox für den RC-1 des Artikels E20!

Dieser Artikel befindet sich aktuell in der fachlichen Überarbeitung!
Ampel



 
 
Besondere Anmerkungen oder Notizen:
 
 
Letzte Bearbeitung am 01. 09. 2021


Eckdaten von E20
Sdrspektrum.png
Unbekannter Urheber
Family
(nach ENIGMA / E2k)
'
Stimme / Sprechweise
Spitzname / Alias keiner
Modulation AM/SSB
Nationalität Land Flag of the United Nations.svg
Sprach-Derivate
Morse-Derivate
Status Aktiv / Inaktiv
Erstes Log unbekannt
Letztes Log unbekannt
Siehe auch: Liste der Zahlensender

Der E20 war ein Zahlensender, der auch unter keinem eigenen Spitznamen geführt wurde. Denn es ist bis heute nicht geklärt, ob E20 nicht ein Sprachderivat aus der Familie Ia ist.

Eine einfache Einleitung ohne zu viele Fakten.


Klassifizierung

Der E20 ist durch die ENIGMA-Gruppe aufgrund der Sprache (für E = English) klassifiziert und wird zunächst immer noch der sog. Family Ia zugeordnet.


Betreiber

... Wer steckt dahinter? Welcher Geheimdienst kommt als Urheber der Zahlenreihen in Betracht?



Senderstandorte

... Gibt es Infos über die Sendestandorte? Dabei Verwendung von Fotografien, Google Maps usw.



Geschichte

Hier steht allgemein-geschichtliches zu dem jeweiligen Dienst. Oder aber, wenn keine Daten für First und last Log vorliegen wird das direkt hier abgehandelt. Das ist reine Recherchearbeit, bei der Jochen natürlich sein Fachwissen mit einbringen kann - da ist er mir um einiges Voraus *grins*



Erstes Log

Wird verwendet, wenn recht präzise bekannt ist (monats-genau), wann die Station zuerst gehört wurde. Bei den alten Zahlensendern aus den 1970er- und 1980er-Jahren reicht aber auch das ungefähre Jahr, denn vieles ist einfach nicht mehr rekonstruierbar.



Letztes Log

Wird verwendet, auch wenn die Station noch aktiv ist. Könnte dann durch den Lapsus nach wie vor aktiv (2014) oder ähnliches angezeigt werden. Bei den inaktiven Stationen kommt hier - entsprechend der Lage - ausführlich rein, wann zuletzt geloggt und, möglicherweise, unter welchen umständen.



Format

Sendeformat von E20 Siehe auch Format von Zahlensendungen
Ankündigungssignal Präambel Nachricht Ende der Übertragung
1130 utc: Tiroler Volksmusik
meist vier Stücke in Schleife.
1159 utc: kleines Xylophon mit 7
Noten aus der Internationalen
Mit Message
    Einleitung Message Wiederholung Ende  
Keine Zahlen, statt dessen
Helmut grüßt Franz!
oder ähnliche Formeln.
1. entfällt Textformeln wie
Die Sonne scheint herrlich.
Unsere Henne ist dabei ein Ei zu legen.
Wiederholung der Textformeln. Textformeln wie
Alles Gute.
Auf Wiederhören!
Tiroler Volksmusik

Dokumentation

Diese Vorlage besteht aus folgenden Teilen:

{{Formatbox
| 2 oder 3 oder 2u3 oder 0[1]
| Titel= Bestimmt den alternativen Sendername in der Tabellenkopfzeile (Wenn nicht angegeben erscheint der ARTIKELNAME!!)
| Erkennung= (Hier kommt das Erkennungssignal rein...)
| Präambel= (Präambel)
| Einleitung1= (Einleitung z.B. Message! Oder XXX/00 ...)
| Text1= (fffff)
| Wiederhole1= (Wiederholung)
| Ende1= (Ende) OUT etc.
| EoM1= ENDE
| Einleitung2= (wie vorhin ...)
| Text2= (wie vorhin ...)
| Wiederhole2= (wie vorhin ...)
| Ende2= (wie vorhin ...)
| EoM2= (wie vorhin ...)
| Z1= Bestimmt die Nummer (Standard: 3.) Wenn nicht angegeben dann Feld leer!
| Z2= Einleitung
| Z3= Text
| … usw. ...
| Z6= Endmessage (Ende der Zusätzlichen Zeile)
| NuMe= y oder n[2]
| NullTitel= Titel der Nullmessage
| NullPräambel= Präambel
| NullEinleitung= Einleitung
| NullText= Text
| NullWiederhole= Wiederholung
| NullEnde= Ende
| NullEoM= Ende der Übertragung
}}

Anhand dieser Auflistung kann man entnehmen, was wohin gehört. Bei FAQ bitte "Fragen und Hilfe für Wikibearbeitung" im Forum benutzen. --Zahlenhörer (Diskussion) 18:19, 24. Jun. 2018 (CEST)

Mit Format meine ich prinzipiell den Aufbau einer Sendung: Ton-Kennung (z. B. Gong oder Tirolmusik), Aufteilung in Präambel, ID (oder auch AGL -> Agentenlistung), Spruchbeginn, welche Art von Gruppen (4er, 5er, Zahlen, Buchstaben) usw.



Sprache und Stimme

... Umschreibung der Stimme: Eher weich (z. B. G06, G07 oder G08) oder herrisch (G03). Dann, ob sie erst live gesprochen wurde und später synthetisiert usw.



Varianten

... Welche Varianten gibt es? Z. B. der Unterschied zwischen S11 und S11a bzw. E11 und E11a.

Varianten bezieht sich nicht auf unterschiedliche FORMATE - die werden oben behandelt!!! Bitte hierzwischen genauestens unterscheiden!!!


Sendeplan

Der Sender .... Gab es feste Sendepläne wie dereinst bei G03 oder G08? Oder eher etwas pseudo-verwirrt wie bei Familie III mit E/G/S11?



Anomalien

... Die Beurteilung der Planmäßigkeit kommt wenn dann überhaupt in den Sendeplan. Hier werden maximal die (groben) Abweichungen eingepflegt -> Unpünktlichkeiten?



Fehlerhafte Sendungen

... Welche Bugs sind beobachtet worden?



Störungen und Interferenzen

... Gab es Aussetzer beim Sender oder Interferenzen mit anderen Zahlensendern? Interferenzen mit Rudfunksendern oder einer Morsestation auf der Nachbarfrequenz sind hier aber uninteressant.


Tondokumente

... Hier kommen die Klangbeispiele hin. Wie wir die ins Wiki einbinden muss ich noch genauer überlegen. Am liebsten wäre mir, sie auf meinem Server abzulegen (gespiegelt auf meiner lokalen Platte) und dann per Link ins Wiki zu verknüpfen. Andernfalls könnten wir Gefahr laufen, die Files bei Abschaltung der Zielseiten zu verlieren.



Literatur

  • Autor: Titel (Verlag) Auflage Jahr, ISBN o. ä. m.



Weblinks



Einzelnachweise

  1. Dieser Parameter, der eigentlich keiner ist, muss unbedingt ohne = ("Istgleich") geschrieben werden! Es gibt nur vier Eintragungsmöglichkeiten:
    • 2 ("zwei"),
    • 3 ("drei"),
    • 2u3 ("zwei und drei") und
    • 0 ("Null").
    Die Zahl zwei bewirkt, dass nur die zweite Zusatzzeile angezeigt wird. Die Zahl drei bewirkt, dass nur die dritte Zusatzzeile angezeigt wird. 2u3 bewirkt, dass beide Zusatzzeilen angezeigt werden. Und Null, dass keine Zuatzzeile angezeigt wird!
    Achtung
    Die erste Zeile wird Immer angezeigt!
  2. Es gibt nur 2 Werte:
    • y (yes) und
    • n (no).



Quellen

  • [adresse Inhalt]