Sandbox:G23

Aus UTDX-Wiki
Version vom 9. April 2015, 12:13 Uhr von TiNG (Diskussion | Beiträge) (Die Seite wurde neu angelegt: „'''''Achtung! Dieser Artikel befindet sich derzeit noch in der fachlichen Überarbeitung bzw. im Lektorat!''''' ---- Der '''G23''' war ein …“)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Achtung! Dieser Artikel befindet sich derzeit noch in der fachlichen Überarbeitung bzw. im Lektorat!


Der G23 war ein Zahlensender, der auch unter dem Spitznamen 2M8 bekannt wurde.

Eine einfache Einleitung, in der die Station kurz "angerissen wird.




Klassifizierung (E2K)

Der _stationsname_ ist durch die E2K-Gruppe aufgrund der Sprache (für X = blahblah) klassifiziert und wird der sog. Family ?? zugeordnet.




Spitznamen

... Unter welchen Spitznamen war die Station bekannt? Hier könnte ich beispielsweise meine Nomenklatur aus den 1980er Jahren mit anbringen.



Geschichte

Hier steht allgemein-geschichtliches zu dem jeweiligen Dienst. Oder aber, wenn keine Daten für First und last Log vorliegen wird das direkt hier abgehandelt. Das ist reine Recherchearbeit, bei der Jochen natürlich sein Fachwissen mit einbringen kann - da ist er mir um einiges Voraus *grins*


Erstes Log

Wird verwendet, wenn recht präzise bekannt ist (monats-genau), wann die Station zuerst gehört wurde. Bei den alten Zahlensendern aus den 1970er- und 1980er-Jahren reicht aber auch das ungefähre Jahr, denn vieles ist einfach nicht mehr rekonstruierbar.



Letztes Log

Wird verwendet, auch wenn die Station noch aktiv ist. Könnte dann durch den Lapsus nach wie vor aktiv (2014) oder ähnliches angezeigt werden. Bei den inaktiven Stationen kommt hier - entsprechend der Lage - ausführlich rein, wann zuletzt geloggt und, möglicherweise, unter welchen umständen.




Sendeplan

Der Sender .... Gab es feste Sendepläne wie dereinst bei G03 oder G08? Oder eher etwas pseudo-verwirrt wie bei Familie III mit E/G/S11?




Sendungen

... Hier würde ich die Betriebsart (Modulation) hinpacken: AM(A3E, H3E), SSB (J3E-U, R3E), CW (A1A), MCW (A2A) usw.




Sprache und Stimme

... Umschreibung der Stimme: Eher weich (z. B. G06, G07 oder G08) oder herrisch (G03). Dann, ob sie erst live gesprochen wurde und später synthetisiert usw.




Format

... Mit Format meine ich prinzipiell den Aufbau einer Sendung: Ton-Kennung (z. B. Gong oder Tirolmusik), Aufteilung in Präambel, ID (oder auch AGL -> Agentenlistung), Spruchbeginn, welche Art von Gruppen (4er, 5er, Zahlen, Buchstaben) usw.




Varianten

... Welche Derivate gibt es? Z. B. der Unterschied zwischen S11 und S11a




Anomalien

... Beurteilung der Planmäßigkeit: Immer pünktlicher Sendebeginn oder nicht? Oder eher ein Wackelkandidat?




Fehlerhafte Sendungen

... Welche Bugs sind beobachtet worden?




Störungen und Interferenzen

... Gab es Aussetzer beim Sender oder Interferenzen mit anderen Zahlensendern? Interferenzen mit Rudfunksendern oder einer Morsestation auf der Nachbarfrequenz sind hier aber uninteressant.




Betreiber

... Wer steckt dahinter? Welccher Geheimdienst kommt als Urheber der Zahlenreihein in Betracht?




Senderstandorte

... Gibt es Infos über die Sendestandorte? Dabei Verwendung von Fotografien, Google Maps usw.




Literatur

  • Autor: Titel (Verlag) Auflage Jahr, ISBN o. ä. m.




Weblinks




Einzelnachweise


Quellen

  • [adresse Inhalt]

Zusammenfassung bzw. weitere Punkte (alles nur Ideen, die noch diskutiert werden können):

  1. Klangbeispiele können passend überall eingebunden werden
  2. Wenn möglich tabellarische Übersichten (sortierbar oder unsortierbar nach "Lage"

Alles weitere kann dann im Forum noch diskutiert werden!